Anlass war die Spendenweitergabe der traditionellen Weckmannaktion der CDU, welche erneut im vergangenen Dezember erfolgreich durchgeführt wurde. So konnten 400 Euro für die „gute Sache“ an die Nachwuchskräfte der Feuerwehr im nördlichen Siegerland weitergegeben werden.

„Wir freuen uns, die tolle Arbeit der Kinderfeuerwehr auf diesem Weg unterstützen zu können und sind den Hilchenbacher Bürgerinnen und Bürgern, die sich bei der Stutenmannaktion beteiligt haben, sehr dankbar“, so André Jung und Oliver Schneider unisono, die den Scheck gemeinsam mit dem stellv. Bürgermeister Olaf Kemper den Kindern überreichen konnten.


„Die Arbeit in der Kinderfeuerwehr ist für uns kleine „Dorffeuerwehr“ extrem wichtig. Hier stellen wir bereits heute die Weichen für die Sicherheit und den Brandschutz von morgen“, freute sich Torsten Klotz als Löschgruppenführer der Floriansjünger aus Helberhausen. Die Kinderfeuerwehr, welche 2016 gegründet wurde, erfreut sich großer Beliebtheit. Über 30 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren treffen sich mittlerweile alle 14 Tage in zwei Gruppen, um die Arbeit einer freiwilligen Feuerwehr spielerisch kennenzulernen. „Auch wenn wir von der Stadtverwaltung sehr gut unterstützt werden, ist jeder Cent eine wertvolle Ergänzung und ermöglicht uns so manche zusätzliche Aktion“, bestätigte Sebastian Flender als Mitglieder des Helferteams. „Alles Mögliche an Materialien, z. B. für Bastelstunden, bringt man ja aus seinem privaten Fundus mit. Aber hin und wieder muss natürlich auch mal was zusätzlich gekauft werden“, ergänzte Andrea Kunze, die ebenfalls zu dem insgesamt  4-köpfigen Helferteam gehört.

Die Kinderfeuerwehr Helberhausen trifft sich jeden 1. und 3. Donnerstag in der Zeit von 17:00 Uhr - 18:30 Uhr. Eltern und Kinder sind immer herzlich zu einer Schnupperstunde eingeladen.